Back to articles

Pim2Magento

16 May5 min read

Hallo, wir sind Trilix. Heute möchten wir mit Ihnen über REST API-Einbindungen zwischen dem PIM-System Akeneo und Magento 2 sprechen.

Dies ist der erste Artikel in einer Serie von Blogbeiträgen, die sich mit Integrationen in der aktuellen eCommerce-Landschaft beschäftigen.

Pim2Magento

Moderne Anwendungen bestehen selten in Isolation. Egal, ob Ihre PIM-Anwendung mit Ihrem ERP-System kommunizieren soll, Ihre eCommerce-Plattform Daten mit Ihrer PIM-Anwendung synchronisieren muss oder Ihre CRM-Anwendung sich mit dem Help Desk-System verbinden soll, jedes System profitiert von der Einbindung weiterer Anwendungen.

Dieser Artikel handelt von zwei spezifischen Systemen und unserem Ansatz beide miteinander zu verbinden.

  • Magento 2

    Magento 2

    Mit mehr als 250.000 Händlern, die rund um den Globus die unterschiedlichsten Produkte verkaufen und Innovationen vorantreiben, ist Magento die erfolgreichste eCommerce-Plattform der Welt.
  • Akeneo PIM

    Akeneo

    Akeneo ist ein hervorragendes Produktinformationsmanagementsystem (PIM), welches all Ihre technischen Daten und Vertriebsinformationen zu Produktlisten und Katalogen zentralisiert und harmonisiert.

Bevor wir die Einbindung von Akeneo in Magento 2 diskutieren, möchten wir zunächst auf die Beantwortung der nächsten Frage eingehen:

Wozu benötigt man überhaupt ein PIM-System?

Ein PIM-System löst eines der größten Probleme des Online-Handels: die Datenqualität. 30% der Daten in Katalogen, die von Einzelhändlern und Herstellern, die Lagerbestände auffüllen, verwendet werden, sind nicht valide. Das hat zur Folge, dass 25 Minuten pro Jahr je Lagerbestandseinheit für die manuelle Datenbereinigung aufgewendet werden. Im Gegensatz dazu dauert eine Datensynchronisation nur 4 Minuten pro Artikel und spart somit 20 Personenmonate je 10.000 Artikel. Schätzungsweise 15% bis 20% des Betriebsbudgets von Unternehmen wird zur Bereinigung sogenannter schmutziger Daten ausgegeben.

Die wichtigsten Datenqualitäts-Probleme, mit denen B2B-Händler konfrontiert sind:

  1. ~15% Datenduplikate
  2. ~10% ungültiger Werte oder Bereiche
  3. ~8% unvollständige Daten

Wie kann man mit solchen Problemfällen umgehen?

Was generell benötigt wird, ist ein Produktivitäts-Werkzeug, welches Ihr Team effizienter macht und es auf die Datenqualität fokussiert, ein Werkzeug, das Produktinformationen zentralisiert und Arbeitsschritte optimiert. Dieses Werkzeug ist ein PIM-System.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit das Magento-interne PIM-System zu verwenden und in den meisten Fällen reicht dieses auch aus. Aber betrachten Sie einmal die folgenden Situationen:

  1. Sie müssen Produktinformationen von verschiedenen Quellen erfassen.
  2. Magento stellt nur einen Verkaufskanal zur Verfügung, aber Sie möchten dieselben Produkte ebenfalls auf Amazon, Ebay oder einer anderen Plattform anbieten.
  3. Sie müssen Aufgabenbereiche auf Teams entsprechend deren Fachkenntnisse verteilen. Beispielsweise soll ein Team nur die Medien der Produktdaten bearbeiten und ein anderes nur die Preise.
  4. Sie haben Produktdaten, die in mehrere Sprachen übersetzt sind.

All diese Aufgaben können schwierig mit den vorhandenen Möglichkeiten in Magento umzusetzen sein. Bedeutet das, dass Magento unzulänglich ist? Nein, denn der Hauptverwendungszweck von Magento ist es Verkaufsabläufe zu erfassen. Und diese Aufgabe bewältigt es großartig. Jede, der genannten Aufgaben kann jedoch durch die Verwendung eines PIM-Systems gelöst werden. Darüber hinaus profitieren Sie von einem PIM-System folgendermaßen:

  1. Reduzieren Sie die Zeit für die Markteinführung Ihrer Produkte um bis zu 400%.
  2. Steigern Sie Ihre Verkäufe zwischen 15% und 50%.
  3. Reduzieren Sie Retouren um bis zu 23%.
  4. Reduzieren Sie Kundenrückfragen um bis zu 27%.
Falls Sie darüber nachdenken, ein PIM-System zu implementieren, stellen Sie sicher, dass Akeneo in Ihrer engeren Auswahl ist! Akeneo hilft Ihnen wirklich dabei, Ihre Daten sauber und organisiert zu halten. Es wurde dazu entwickelt, große Mengen von Informationen zu verarbeiten, einschließlich Lagereinheiten, Bilder, Produktbeschreibungen und Attribute. Auch wenn Sie hunderttausende Lagereinheiten handhaben müssen, oder Daten mit mehreren Teams bearbeiten, können Sie dies in Akeneo managen und somit Zeit sparen, in der Sie sich auf andere Aufgaben konzentrieren können. Sie haben wichtigere Aufgaben zu erledigen, als Stunden mit dem Kopieren und Einfügen von Produktinformationen in Exceltabellen zu verbringen!

Symbiose von Magento 2 & Akeneo

Wir haben bereits zahlreiche eCommerce-Implementationen eingerichtet und tiefgreifende Kenntnis darüber erlangt. Während der letzten Jahre haben wir unseren Anwendungsbereich zusätzlich um Implementationen von Akeneo-PIM-Systemen erweitert. Unserer Erfahrung nach hat sich Akeneo in seiner Verwendung als ein skalierbares, widerstandsfähiges und großartiges System erwiesen. Bei beiden Systemen handelt es sich um Open Source-Software, die von großen Communities geschätzt werden. Wir sind davon überzeugt, dass eCommerce-Unternehmen durch eine kombinierte Verwendung von Akeneo und Magento 2 die nächste Erfolgsebene erreichen werden. Dazu braucht es jedoch zunächst ein Tool, das eine Kommunikation zwischen beiden Systemen ermöglicht. In den letzten Jahren bekamen wir Anfragen von Kunden, die Akeneo zusammen mit Magento nutzen wollten. Daraufhin folgte fast unmittelbar die nächste zentrale Frage:

Betrachten wir einmal Möglichkeiten zur Systemintegration im Allgemeinen:

  • Gemeinsame Datenbank. Alle Anwendungen nutzen dieselbe Datenbank. Für Magento 2 und Akeneo kann dieser Ansatz jedoch nicht umgesetzt werden, da beide Anwendungen ihre eigenen Datenbanken verwenden.
  • Nachrichtenübermittlung. Jede Anwendung ist mit einem Nachrichtenübermittlungssystem verbunden und tauscht Daten über Nachrichten aus.
  • Dateitransfer. Jede Anwendung erstellt Dateien von freigegebenen Daten, damit sie andere verwenden können und umgekehrt
  • Kommunikation via API

Jeder der letzten drei Ansätze könnte theoretisch zur Integration zwischen Magento 2 und Akeneo umgesetzt werden. Dabei hat auch jede Möglichkeit ihre Vor- und Nachteile (da dieses Thema sehr interessant ist, werden wir das aber in einem zukünftigen Artikel weiter ausführen). Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass eine Mischform aller Ansätze zur effizientesten Integration führen wird.

Entwicklung der Trilix-Integration Akeneo zu Magento 2 (Pim2Magento)

Im Folgenden möchten wir Sie gerne daran Teil haben lassen, wie wir schließlich zur Pim2Magento-Integration gelangt sind. Zunächst haben wir, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden, Ziele als Hauptanforderungen definiert:

  1. Stabilität & Verlässlichkeit. Das Problem der Datenqualität besteht während der gesamten Laufzeit jedes Datenintegrationssystems. Deshalb sollte die Integration Daten effizient und nachhaltig übertragen. Zudem sollte der Nutzer die Möglichkeit haben, die Ergebnisse jeder Datenübertragung in Echtzeit verfolgen zu können. Außerdem sollten auftretende Probleme während des Datentransfers für den Nutzer nachvollziehbar sein, indem angezeigt wird warum, wann und wo (in Magento oder Akeneo) das Problem auftrat.
  2. Skalierbarkeit. Die Integration sollte mit großen und komplexen Datensätzen umgehen können.
  3. Unabhängigkeit. Abhängigkeiten zwischen beiden Systemen sollten so minimal wie möglich sein, damit jedes zur Gänze genutzt werden kann ohne dabei Probleme für das jeweils andere zu verursachen. So sollte beispielsweise eine Anpassung innerhalb von Magento (z.B. die Installation neuer Erweiterungen, die Entwicklung zusätzlicher Funktionalitäten, etc.) keine Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit der Integration haben
  4. Häufige Datenaktualisierungen. Manchmal kann das Fehlen regelmäßiger Synchronisationen zum Verhängnis werden. Die Integration sollte deshalb eine Möglichkeit bieten, Katalogdaten, die häufig in Akeneo bearbeitet werden, zuverlässig in Magento zu übertragen.

Wir haben es geschafft all diese Ziele zu erreichen, indem wir ein Akeneo-PIM-Bundle entwickelt haben (Pim2Magento), das sich mittels einer REST-API mit Magento 2 verbindet. Im Ergebnis bietet die Entscheidung für eine REST-basierte Architektur die folgenden Vorzüge:

  • REST als leichtgewichtige Web-Services. Die REST-basierte Architektur kann als eine Reaktion auf die schweren SOAP-basierten Architekturstandards betrachtet werden. Der Hauptschwerpunkt von REST-basierten Web-Services liegt in der einfachen Punkt-zu-Punkt-Kommunikation.
  • Einfachheit. Die einheitliche Oberfläche in der Gestaltung der REST-Architektur ist sehr benutzerfreundlich.
  • Skalierbarkeit. Da es keinen Informationsaustausch zwischen Clients und Servern gibt, kann die REST-basierte Architektur dazu verwendet werden, die Services durch zusätzliche Server-Knoten sehr hoch zu skalieren.
  • Verlässlichkeit. REST ist ausgesprochen verlässlich, da das System nicht versagt, selbst wenn es zu Fehlern zwischen den kommunizierenden Komponenten kommen sollte.

Abschließend erlaubt Ihnen Pim2Magento die folgenden Daten von Akeneo in Magento 2 zu importieren:

  • Kategorien
  • Familien
  • Attribute und ihre Optionen
  • Produkte (mit Medien)

Vielen Dank, dass Sie diesen Artikel gelesen haben und bleiben Sie dran! In unserem nächsten Blogbeitrag werden wir über das weitere Vorhaben und den Umgang mit Pim2Magento berichten.